Sie sind hier: Startseite > Projekte > Landwirtschaftliche Haushaltschule in Buliakamu

Landwirtschaftliche Haushaltschule Buliakamu


Buliakamu bedeutet: nur einmal Essen am Tag

Hier sehen wir unsere nächste Aufgabe


Eine Landwirtschaftliche Haushaltschule soll jungen Frauen eine Tagesstruktur geben
und sie auf ihre zukünftige Rolle als Bäuerin und Mutter vorbereiten.
In dieser Schule sollen die jungen Menschen in handwerklichen Tätigkeiten gebildet werden,
durch praktische Kurse in Nähen, Kochen, Töpfern, Tierhaltung und Landwirtschaft.
Wissensvermittlung in Ernährung, Gesundheit, Sexulaität, Familienplanung und vielem mehr.
Junge Menschen sollen eine Grundlage erhalten um mit ihren vorhandenen Ressourcen kleine Einkommen zu generieren.


Mit Ihrer Hilfe

Schaffen wir diese Aufgabe.

Wir bauen die dringend benötigte landwirtschaftliche Haushaltschule.
Es sollen einfache, zweckmässige Bauten sein. Diese werden von regionalen Bauunternehmen geplant und gebaut.

Geschätzte Kosten für die ganze Anlage über 100.000.00 Fr.

Zur Zeit fehlen uns 80.000.00 Fr.
Helfen Sie mit und spenden Sie auf das Konto

Spendenkonto:
CH93 8097 1000 0081 7155 1

Mwebale Nnyo
Raiffeisenbank Untere Emme
4565 Recherswil

Posteinzahlung:
Konto 45-5220-1
zugunsten Mwebale Nnyo
Raiffeisenbank Untere Emme
4565 Recherswil
CH93 8097 1000 0081 7155 1

Jede noch so kleine Spende nehmen wir gerne entgegen.
Wir wissen viele kleine Tropfen füllen den Topf!

Ein ganz herzliches Mwebale Nnyo, Herzlichen Dank
für Ihren grosszügigen finanziellen Beitrag



Bereits wurde Wasser in 80 m tiefe gebohrt und eine Handpumpe montiert.
Das Bohrloch liefert viel und gutes Wasser.

Diese Wasserstelle ist auf dem Areal der zukünftigen Landwirschaftlichen Haushaltschule.

Das Wasser ist auch für die Dorfbewohner zugänglich.

Mwebale Nnyo hat dafür Spendengelder von rund 10.000 Fr. investiert.



Das erste Gebäude der Schulanlage ist im Aufbau. Es ist das Lehrer und Gästehaus.
Das Haus dient bis auf weiteres als Klassenraum und zum Aufbewahren von Schulmaterial und Werkzeugen.

Im nächsten Frühjahr können hier schon Kurse angeboten werden.

Auch ein grosser Heilkräutergarten wird angelegt.

Mwebale Nnyo hat dafür Spendengelder von rund 20.000.00 Fr. investiert.

Weitere Gebäude sind geplant:
Grosser Schulraum mit Büro, Werkraum, Staffhaus für Lehrer und Abwart, WC Anlage.

Das Dorf Buliakamu

Buliakamu ist ein Dorf an einem Südhang gelegen. 5 km von Kanoni entfernt.
Die Gärten sind trocken und wenig ertragreich.
Die Menschen sind sehr arm. Die hälfte der Bevölkerung in diesem Dorf sind Kinder unter 15 Jahre. Die meisten dieser Kinder leben bei ihren Grosseltern.
Die Eltern sind in die Stadt abgewandert. Weil diese auch dort kaum Fuss fassen, oder gar verschollen sind,
werden deren Kinder zurück in ihr Heimatdorf zu den Grosseltern oder Verwanten gebracht.

In Uganda ist Schulpflicht. Alle Kinder können für sehr wenig Geld die obligatorische Primarschule besuchen.
Weiterführende Schulen können sich nur gut begüterte Leute leisten.

90% der abgehenden Primarschüler bleiben zu Hause. Sie helfen im Garten mit als Erntehelfer und Tagelöhner.
Für junge Frauen bedeutet das jährliche Schwangerschaften ohne Heirat, ohne Geld und ungenügend zu Essen.

Situationsplan


Mwebale Nnyo - Hilfe bei Selbsthilfe

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.