Sie sind hier: Startseite > Projekte > Gesundheitsberatung

Mwebale Nnyo


Gesundheitsberatung

Der Anfang
Es begann 2005 als sich Regula Kamer ein 3 monatiges Time out von Familie und Beruf erlaubte. Der Zufall wollte es dass sie für die Organisation Partner sein Schweiz eine von ihr erbaute Primarschule in Kanoni Uganda besuchen und dokumentieren durfte. Durch ihre vielfältigen Berufserfahrungen sei es als Bäuerin, Gesundheitberaterin, Fachfrau Gesundheit und lösungsorientierter Coach gewann Regula schnell die Symphatie und das Vertrauen der Kanoni Bevölkerung. Die Menschen kamen mit vielfältigen Problemen zu ihr und erhofften sich Lösungen, Hilfe und Heilung. Die Schulkinder litten an Fieber, Husten, Kopfschmeren, Würmern, Parasiten, Pilzinfektionen und unwohlsein. Frauen und stillende Mütter sagen sie seien müde, kraftlos und sind anfällig für Infektionen. Regula erkannte schnell viele Ursachen im Zusammenhang durch "stiller Hunger" ausdruck für einseitige ungenügende Ernährung. Im täglichen Essen fehlen Gesundheits- und Lebensnotwendige Vitamine, Mineralien und Mikronährstoffe. Ebenso fehlte es an sauberen Trinkwasser und ungenügende Hygiene. So kam es zu ersten Versammlungen der Dorfbevölkerung und Regula hielt Vorträge über ausgewogene Ernährung und das Lebenselexier Wasser.

2007 besuchte Regula Kamer mit Charlotte Pente und Kurt Schmid ein Anamed Seminar, Aktion für natürliche Medizin in den Tropen an der Akademie für Weltmission in Stuttgard.
Wenige Tage später reiste Regula mit Charlotte wieder nach Kanoni, mit viel brauchbarem Wissen und Schulmaterial im Gepäck. Nun konnten wir effizient Gesundheitsseminare durchführen. Die Menschen in Kanoni kamen in groser Zahl und waren sehr interessiert. In diesen Seminaren produzierten wir auch Seife und Naturmedizin.

Dazu gehört vor allem das Wissen und Anwenden von Heilpflanzen.
Ebenso der Ganzheitliche Umgang mit sich Selber, den Mitmenschen und der Umwelt.

Präsentation der selbstgemachten Seife


Mwebale Nnyo - Hilfe bei Selbsthilfe